Systemintegration

Systemintegration

Menschen/ Prozesse/ Systeme/ Infrastruktur

Menschen

Prozesse

Systeme

Infrastruktur

Das Zusammenspiel der Systeme und Technologien

Gute Systemintegration ist ein Orchester – wir helfen, zu dirigieren!

In der modernen IT-Welt findet ein steter Umbruch statt, mit immer neuen Buzzwords und immer neuen Technologien. Seien es die „Virtualisierung“, „Container“, „Microservices“ oder eine „Hyperkonvergente Infrastruktur“: jede Technologie bringt neue Hardware- oder Softwaresysteme mit sich, die irgendwie erfolgreich – und möglichst fehlerfrei – miteinander arbeiten müssen. Obendrein muss dabei das Neue immer wieder in bestehende Strukturen integriert werden – das ist hier gemeint mit: Systemintegration.

Die Systemintegration muss mit einer schier unendlichen Anzahl an Herausforderungen fertig werden, deren Anzahl sich nicht nur durch neue Technologien in den Bereichen Infrastruktur und Systeme ständig erhöht – heutzutage werden auch Prozesse und Menschen zu immer größeren und wichtigeren Faktoren. Jede Änderung eines der vier Aspekte macht umfangreiche Checks in den Bereichen Schnittstelle, Kommunikation, Ablauf, Funktionalität sowie Sicherheit/ Datenschutz nötig.

Wir begleiten Sie bei der Systemintegration in Ihrer Organisation mit Know-how und Erfahrung in allen vier Bereichen. Wir ziehen die Faktoren Mensch und Prozess besonders in Betracht, denn wir wissen: in jeder Wertschöpfungskette stehen Menschen an vielen wichtigen Stellen! – was bedeutet: gelebte, noch nicht digitalisierte Prozesse dürfen nicht durch eindimensional gedachte Systemintegration gefährdet werden. Wir machen Systemintegration Plus.

Infrastruktur ↔ Systeme

Was läuft wo? Ist das gut so? Was geht besser?

Das, was wir „Systeme “ nennen, läuft auf – und bedient sich – einer Infrastruktur. Zur Infrastruktur gehören traditionell Netze, Stromversorgung, Kühlung, Serverhardware, Speichertechnik und so fort – alles „Dinge, auf die man mit dem Hammer hauen kann“.  Der klassische Rahmen muss dank neuer Technologien in heutiger Zeit stark in das Software-Feld erweitert werden um Virtuslisierungssoftware – wie VMware, Hyper-V und KVM – um vSAN, Ceph, SDNs und Hyperkonvergente Systeme, und je nach Perspektive auch um Container-Infrastruktur auf Basis von z.B. Docker. Und aus unserer Sicht beinhaltet das Thema Infrastruktur auch die Menschen, die sie betreiben, denn auf dieser Ebene führt z.B. eine zu geringe Personaldecke zwar zeitlich später zum Kollaps als in anderen Schichten, dafür aber oft dramatischer.

Man sieht: die Komplexität wird größer – nicht nur auf Infrastrukturseite, sondern besonders auch bei der Systemintegration.

Wir unterstützen Sie konzeptionell und mit Erfahrung in der Planung und Optimierung  Ihrer Systemlandschaft und bei der Konzeption von Migrations- und Modernisierungsprojekten, und unterstützen Sie bei der Durchführung..

 
 

Systeme ↔ Prozesse

Welches System stützt welchen Prozess? Ist alles optimal eingestellt?

Die verschiedenen Systeme in einer IT-Landschaft erfüllen alle eine Aufgabe bei der digitalen Unterfütterung realer und gelebter Prozesse, von Kommunikation wie e-Mail bis hin zu komplexen Workflows und Produktionssteuerung.  Wenn alles optimal eingerichtet und aufeinander abgestimmt ist, tun sie das effektiv, effizient und sicher. Doch durch die Komplexität der Systeme und ihrer Schnittstellen, durch Angriffe von innen und aussen, und nicht zuletzt durch steten Ressourcenmangel ist es selten möglich, alle Systeme „optimal“ zu betreiben. Nicht nur laufende Systeme müssen betreut werden, es müssen auch Ausfälle und Redundanzen beachtet werden. Kritische Prozesse benötigen höher verfügbare Systeme.

Wir unterstützen Sie bei der Analyse Ihrer Systemlandschaft und bei der Planung Ihres Systemlayouts nicht nur entlang an den Anforderungen der Prozesse, sondern auch der verschiedenen Requirements der Systeme selbst. Wir helfen Ihnen bei Design und Planung Ihrer optimalen Infrastruktur – was immer das in Ihrem Fall sein mag: hochverfügbare, gekapselte Dienste mit dedicated subservices oder auch hochzentralisierte Backenddienste mit dynamischer Last. Natürlich unterstützen wir auch hier bei der Migrations- und Optimierungsplanung.

Prozesse ↔ Menschen

Die Gemeinsamkeit aller Umgebungen ist der Mensch!

Es tut nichts zur Sache, welche Technologie in der Infrastruktur zum Einsatz kommt, welche Software den Systemen zugrundeliegt, und wir Arbeitsprozesse entworfen und realisiert werden. Alle Landschaften haben den Mensch als Gemeinsamkeit. Wir sehen den Menschen nicht nur als Teil der drei Ebenen Infrastruktur, Systeme und Prozesse, sondern als eigenen Aspekt der Systemintegration. Nur eine Umgebung aus Systemen und Infrastruktur, die ohne Schnittstelle zum Menschen funktioniert, kann den Menschen aus der Gleichung streichen – und diese Umgebung muss noch erfunden werden.
Menschen leben Prozesse, Menschen betreiben und verwalten Systeme, Menschen designen und betreiben Infrastruktur. Eine gute Systemintegration berücksichtigt, dass Menschen keine Maschinen sind, dass Menschen (im Allgemeinen) keine Zeit haben, und dass Menschen am Anfang und am Ende aller Aspekte einer IT-Landschaft stehen.

Wir helfen Ihnen, Ihre Systemintegration so zu betreiben, dass nicht nur Bottom-Up alles stimmt, also die Infrastruktur Systemen eine Grundlage bietet, die saubere, gesunde Prozesse stützen, die von Menschen gelebt werden müssen, sondern dass auch die Top-Down Perspektive im Blick bleibt, nämlich dass es Menschen sind, für die die Prozesse lebbar, die Systeme stabil, performant und verwaltbar, und die Infrastruktur stabil und zukinftssicher sein muss.
Eben Systemintegration Plus.

 

Interessiert? Wir sind für Sie da.